#projectG40 – Wenn ein Traum in Erfüllung geht

Mit dem achtzehnten Lebensjahr bekam ich, wie viele Andere auch, meinen Führerschein und die aktive Autosuche begann.

Ich hatte nicht sehr viel Geld zur Verfügung und musste daher länger recherchieren, was in Frage kommt.
Ganz genau weiß ich leider nicht mehr, welche Fahrzeuge ich mir damals ausgesucht habe, aber der VW Polo 86c2F hat mich damals mit seiner Form und kleinen Bauweise begeistert.

Mit satten 45 PS aus 1,05l Hubraum war er anfangs keine Rakete, aber um das Fahren richtig zu lernen, war das genau richtig.

Wasserschlacht auf der Nordschleife

Mein zweiter Trackday beim DSK e.V. fand auf der schönsten Rennstrecke der Welt statt: Der Nürburgring Nordschleife. Wir kennen auch das Wetter in der Eifel. Und es wurde nass. Anders, als beim letzten Trackday, bin ich nicht am Vortag angereist. Um vier Uhr klingelte der Wecker. Dass das nicht meine Zeit ist um aufzustehen, habe

Bremsen Upgrade – #projectG40

Die Vorbereitungen gehen weiter! Der #projectG40 Polo soll auf der Rennstrecke eine gute Leistung zeigen. Dafür müssen die Bremsen definitiv überholt werden. Wer an der Leistungsschraube dreht, darf nicht die Negativ-Beschleuniger vergessen! Denn wichtiger als Gas geben, ist das Fahrzeug auch wieder zum Stehen zu bekommen. Die Leistung der Standard-Bremsanlage hat nicht mehr gereicht und

Warum ich mich für den DSK e.V. entschieden habe

Es geht los… Das Jahr 2018 soll neben anderen großen Dingen auch mein erstes Trackday-Jahr werden. Das Auto ist soweit fertig und will endlich zügig auf den wundervollen Rennstrecken Europas bewegt werden. Natürlich habe ich mich für dieses Vorhaben etwas umgeschaut und informiert um, nicht am Ende des Jahres absolut pleite da zu stehen. Hier

Gastbeitrag: An der Seite eines Auto-Enthusiasten

Heute schreibe ich, die zukünftige
„Frau Benzinfieber“.

Ich heiße Tina, bin 27 Jahre alt und mit dem Autor dieses Blogs verlobt.
Ich habe absolut keine Ahnung von Autos und wenn ich absolut keine sage, dann heißt das noch weniger als Nichts. Zumindest war es so bevor ich meinen Zukünftigen kannte…
Ich bin zwar seit fast 10 Jahren im Besitz eines Führerscheins, aber bis zum vergangenen Sommer war ich dauerhafter Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel. Warum auch nicht? In einer Großstadt wie Düsseldorf braucht man nicht zwingend ein Auto. Wenn doch konnte ich mir ja immernoch eins leihen.

Carfreitag am Nürburgring – Durch mein Objektiv – Teil 1

Jedes Jahr am Karfreitag herrscht am Nürburgring absoluter Ausnahmezustand. Mehr als 20.000 Menschen im Benzinfieber haben sich rund um den Nürburgring und der Nordschleife versammelt um gemeinsam den „Carfreitag“ zu feiern. Ich war einer davon und zeige euch den Carfreitag durch mein Objektiv. Früh aufstehen am Carfreitag Der Wecker klingelt um 3:05 morgens. Einer aus der Whatsapp-Gruppe fand

Unfallschwerpunkt Brünnchen.

In meinem vorherigen Beitrag über die diesjährigen Änderungen an den Touristenfahrten auf der Nordschleife habe ich die Arbeiten im Streckenabschnitt Brünnchen erwähnt. Um die Problematik deutlicher zu machen, habe ich ein Video auf Youtube herausgesucht. Etwas zu viel Geschwindigkeit im Kurveneingang, leichtes bis mittleres Übersteuern, man landet im Kiesbett und anschließend in der Leitplanke auf der

Der Nürburgring öffnet und es hat sich einiges geändert

Dieses Wochenende ist es soweit. Die Touristenfahrten 2017 können beginnen! Mit der diesjährigen Saison hat sich aber einiges geändert.

Die RingCard ist Geschichte

Die RingCard, so wie wir sie kennengelernt haben, ist nicht mehr. Anstelle gibt es die „Green Hell Driving“-App in Apple Appstore und Google Playstore.
Hiermit ladet ihr euch Guthaben auf euren Account, habt einen integrierten Kalender, auf dem euch gezeigt wird wann ihr auf den Ring könnt und vieles mehr.
Hier gibt es noch mehr Informationen!